hedmee´s DELI | Schokoladenkuchen französisch gut

 

Weihnachtszeit bedeutet für mich mit viel Liebe zu backen. Meine Familie und Freunde zu verwöhnen und ganz viel Soulfood zu naschen. Die Idee von einem super saftigen Schokoladenkuchen, geisterte in meinem Kopf und ich musste diesen Kuchen einfach probieren. Der Test verlief so gut, dass ich dieses Rezept unbedingt mit dir teilen muss.

Wie wohl der Geschmack sein wird, bei so viel Schokolade? Der Kuchen benötigt gerade einmal 2 EL Mehl. Die Hauptzutat ist Schokolade. Schokolade im Teig und Kakao in der cremigen Glasur. Schokolade pur schmeckt ja schon wunderbar, also warum nicht Traumhaftes mit ihr backen.

Ich liebe Schokolade, aber sie darf nicht zu herb sein. Egal wie du deine Schokolade magst, du wirst von diesem Schokoladenkuchen begeistert sein. Der Geschmack ist luxuriös, getragen durch die weiche, leicht klebrige Textur. 

Ein ganz simples & schnelles Rezept, was perfekt in die Weihnachtszeit passt. 

Was du benötigst ist wirklich nicht viel, naja, außer vielleicht Schokolade…

 

 

Zutaten

(23cm Springform)

Boden

  • 200g Butter
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 200g brauner Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise Backpulver

Glasur

  • 100g Butter
  • 2 EL Backkakao
  • 100g Puderzucker
  • 50ml Milch
  • 1 TL Zimt (je nach Anlass)
  • Zubereitung

 

Zubereitung

Boden

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen
  2. Bereite nun das Wasserbad vor
  3. Schneide die Butter in kleine Stücke und breche die Schokolade klein
  4. Beides im Wasserbad unter rühren schmelzen
  5. Im Rührgerät die Eier und den Zucker schaumig rühren  
  6. Das geschmolzene Butter-Schokoladengemisch und das Mehl mit dem Backpulver unterrühren
  7. Teig in die Springform füllen und ca. 30-35min bei 180°C backen. Wenn du ihn weniger saftig magst, lasse ihn weitere 5-10min im Ofen

 

Glasur

  1. Während der Kuchen backt, kannst du die Glasur vorbereiten
  2. Alle Zutaten für die Glasur in einen kleinen Topf geben und langsam unter ständigem rühren erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist
  3. Beiseite stellen
  4. Den fertig gebackenen Kuchen in der Form abkühlen lassen
  5. Mit der Glasur langsam den Kuchen übergießen
  6. Den Schokoladenkuchen auskühlen lassen und genießen

 

Das traumhafte Geschirr findest du HIER

 

Wenn du noch kein Dessert für die Feiertage hast, kann ich dir diesen saftigen und traumhaften Kuchen empfehlen. In Kombination mit warmen Pflaumenkompott oder auch Kirschkompott und Sahne, ein Traum. Stell es dir gedanklich vor. Mit einer warmen Schokolade oder einer schönen Tasse heißen Tee… und ich bin mir sicher, du wirst ihn schon so lieben.

 

Ich wünsche dir eine wundervolle und besinnliche Weihnachtszeit mit vielen wertvollen Momenten. 

 

Lots of love | Doreen

15 Kommentare

  1. Isabella sagt:

    Hallo meine Liebe,
    was für ein leckerer Kuchen- ich liebe Schokolade, den muss ich unbedingt auch probieren.Danke für das tolle Rezept;)

    Hab einen guten Start ins neue Jahr 2019 😉
    Liebste Grüße aus Stuttgart
    Isa
    https://label-love.eu

  2. Liebe Doreen,

    zu Weihnachten habe ich zwar ein Dessert. Aber Silvester feiern wir mit Freunden zusammen und da bin ich für das Süße verantwortlich. Das ist eine sehr gute Idee mit dem süßen Dessert.

    Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest und ein schönes und gesundes Wiedersehen im nächsten Jahr.

    Liebe Grüße
    Sabine

  3. Christina sagt:

    Liebe Doreen,
    ich stelle ihn mir gerade geschmacklich vor … mmmhhh… denn vom Aussehen her, ist er ja schon ein Schokoladentraum! Da können sich Deine Familie und Freunde freuen…
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!
    Liebe Adventsgrüsse
    Christina

    • hedmee sagt:

      Liebe Christina, er war wirklich sehr lecker und kam einfach gut an. Aber mehr als ein Stück war einfach nicht drin. Gut, dass er sich ein wenig hält.

      Liebe Grüße

  4. Christine sagt:

    Meine Schwester haben es zeitlich leider noch nicht geschafft zu backen. Aber es steht noch auf dem Plan, sogar noch vor Weihnachten. Jetzt, wo es eben ruhig für alle wird. 😉
    Allerdings sind wir nicht so talentiert dabei… ^^Das ist jedes Jahr eher ein großer Spaß als großes Können…

  5. Nessa sagt:

    Ich werde schon ganz hungrig, wenn ich nur „Schokolade“ und „weiche, klebrige Textur“ in einem Satz lese.
    Das sind die Worte, aus denen Träume gemacht sind *lach*
    Das Rezept klingt unheimlich gut, und die Bilder… oh man… ich brauche jetzt ganz, ganz dringend ein Stück von deinem Kuchen!
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

  6. Liebe Doreen, mhmmmm – Schokoladekuchen, wann soll ich bei dir sein 😉 . So ein wunderbarer Schokoladekuchen geht bei mir einfach immer und am liebsten hätte ich jetzt zum Frühstück gleich mal ein großes Stück. Vielen Dank für diese Rezeptidee – mit wenigen Zutaten und einfach zuzubereiten ist dieser Kuchen einfach perfekt für mich.
    Hab ein ganz zauberhaftes Weihnachtsfest, genieße die Zeit mit lauter lieben Menschen und alles, alles Liebe

  7. Shadownlight sagt:

    Der sieht ja saftig lecker aus. Danke für die Rezeptidee!
    Liebe Grüße!

  8. Heible Alexandra sagt:

    Liebe Doreen, mit den gleichen Zutaten mache ich immer Muffins, jedoch ohne Glasur. Kommt beim Kindergeburtstag und sonst auch bei jedem unheimlich gut an. In der Kuchenform mit der Glasur werde ich das jetzt aber auch mal probieren. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen 🤤.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit deinen Lieben und danke dir für deine unglaublich schönen Inspirationen! Herzliche Grüße Alex.

    • hedmee sagt:

      Liebe Alexandra, oh ja, Muffins stelle ich mir auch großartig damit vor. Du musst es unbedingt mal mit Glasur ausprobieren. Die ist so dick und cremig und zusammen ergibt es einfach eine großartige Kombi.
      Hab lieben Dank für deine Wünsche.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.