Malediven | wirklich ein Traumurlaub?

 

Ich kann euch gar nicht sagen, wie unglaublich ich es finde, dass wir demnächst auf die Malediven reisen werden.

MALEDIVEN, alleine dieser Name ist ein Statement, oder?
Wir verbinden sofort schneeweiße Strände mit Puderzucker Sand und türkisfarbenen, kristallklarem Wasser. Wie Perlen liegen diese Koralleninseln, es sind weit über 1000, im tiefblauen Meer verstreut.
Alleine das aus der Luft zu sehen, muss atemberaubend sein.
Eine exotische Tierwelt über, sowie unter Wasser. Für mich als Schnorchler muss das wohl ein Traum sein. So hoffe ich es zumindest.

So richtig kann ich es ja noch nicht realisieren. Aber es scheint tatsächlich wahr zu werden. Also zumindest haben wir die Flugtickets und das Resort ist ebenfalls gebucht. So sieht es wohl aus, dass dieser Traum bald Realität sein wird.

 

Fernreisen eine Selbstverständlichkeit?

Reisen in exotische Länder oder weit weg von zu Hause, sind für mich keine Selbstverständlichkeit.
Zum Einen, weil diese Reisen natürlich einen hohen Kostenfaktor darstellen und zum Anderen, weil Erholung oder Urlaub nicht nur in der Ferne zu finden ist.
Aber warum nicht auch mal in die Ferne reisen?
Im allgemeinen finde ich, dass Reisen auf jeden Fall den Blick auf die Welt verändern. So können wir unseren Lebensstil und unsere Selbstverständlichkeit für viele Dinge einfach neu einordnen. Und das kann zwischen dem Alltag und der Welt in der wir leben, ziemlich gut für uns sein.

 

Aber komm, wir machen das einfach!

Ein Dialog zwischen meinem Mann und mir vor der Buchung:

„Ja, wir machen das!!!“
„Machen wir?“
„Wir machen das, UNBEDINGT.“
„Wir wollen das auch einmal in unserem Leben machen, oder?“
„ Ja, du hast Recht, genau das wollen wir.“

 

Wie haben wir die Trauminsel für uns gefunden?

Wenn ihr euch von Anfang an bewusst seid, was genau ihr von eurem Urlaub erwartet, ist es am Ende nicht mehr ganz so schwer.
Für die Malediven gilt auf jeden Fall, dass es sich um Hotelinseln handelt, auf der wir unsere gesamte Zeit des Urlaubs verbringen. Inseln die oft in wenigen Minuten zu umrunden sind. So liegt es also nahe, dass Erholung pur und Wassersport euren Urlaub dominieren werden. Ein Ort zum Endschleunigen und Slowtravel zu genießen.

Die Wahl des richtigen Resorts auf den Malediven, hat uns wirklich extrem viel abverlangt. Auch hier ist das Angebot einfach so enorm hoch, dass es uns Anfangs sehr schwer viel.

„So kommen wir nicht weiter Schatz“

Also fragten wir uns folgendes:

 

Was ist auf den Malediven wirklich wichtig?

Der wichtigste Aspekt für uns, ganz klar die Unterwasserwelt.
Also fingen wir nicht an, uns die Resorts anzusehen, sondern uns zu informieren, welche Inseln verfügen eigentlich noch über ein intaktes Hausriff.
Das ist eine ganz wichtige Frage, wenn ihr gerne schnorchelt und dafür nicht noch von der Insel mit einem Boot zu einem intakten Riff fahren wollt. Alleine bei dieser Suche, fanden wir Inseln die zwar wunderschöne Unterkünfte boten, aber leider ein abgestorbenes Hausriff hatten. Und das kam für uns überhaupt nicht in Frage.

Jetzt, wo unter Wasser alles geklärt war, begannen wir uns diese Inseln näher anzusehen.
Wir fanden eine Insel, die vor einigen Monaten erst eröffnet wurde.
Dann ging eigentlich alles sehr schnell, da die Reisezeit schon lange fest stand.
Also buchten wir!

Ja, wir haben tatsächlich gebucht 🙂 und seither freuen wir uns unglaublich auf diese Reise. Wir wissen ja alle, dass bekanntlich die Vorfreude die schönste Freude sein soll. Bisher hat das bei uns noch nie zugetroffen ☺
Und daher hoffe ich natürlich auch dieses Mal, dass alles so sein wird, wie wir es uns vorstellen. Pläne haben wir wenige, ziemlich überschaubar. Denn ihr wisst ja, dass ich kein Freund von komplett durchgeplanten Reisen bin. Viel schöner ist es dann, wenn wir traumhafte Momente für uns einfach so erleben werden, so ganz per Zufall. Aus dem Moment heraus, finden wir auch ganz oft wunderbares.

Also lasst uns unsere Träume leben

Wenn die Möglichkeit besteht, dann sollten wir unsere Träume auch versuchen, zu realisieren. Wovor Angst haben? Warum nicht versuchen? Was kann schon passieren?

Oh obwohl, was kann schon passieren?
Das ich nie wieder woanders hin möchte. Ja ich glaube, das könnte passieren…Oh nein, das darf aber nicht passieren…

Ich habe so viele Fragen und Gedanken an diese Reise. Noch nie zuvor, habe ich mir so viel den Kopf darüber zerbrochen. Selbst mein Gefühl in Hinblick darauf, bringt mich ziemlich durcheinander.
Vielleicht liegt es tatsächlich daran, dass die Malediven für mich immer diesen Inbegriff von Traumurlaub verkörpern, was bestimmt auch sehr nahe liegt. Oder? Es war immer so weit weg und nie haben wir uns ganz bewusst mit ihnen auseinander gesetzt. Und nun ist es tatsächlich soweit. Immer noch einfach unglaublich und keine Selbstverständlichkeit.

 

 

 

Ich hoffe, ich werde dort aufwachen.

Den warmen Sand unter meinen Füßen spüren, die warme Luft genießen, das warme Wasser erleben, die vielen kleinen und großen Fische zu sehen, nette Menschen kennen zu lernen und einfach dieses Stück Paradies in meinem Herzen für immer festzuhalten.
Ich werde jede Minute erleben, so richtig erleben…

„Die Welt gehört dem, der sie genießt!“

Gerne werde ich meine Eindrücke, Erfahrungen, Empfehlungen und Tipps mit euch teilen. Wir werden bei hedmee noch lange gemeinsam davon zehren…

 

Ich freue mich darauf…

8 Kommentare

  1. Petra sagt:

    Wieder ein sehr ansprechender, gelungener Blogpost liebe Doreen!

    Fernweh pur!

    Ich bin mir sicher, dass du es genießen kannst und wirst mit deinen Liebsten!

    Und ich freue mich schon jetzt auf deinen Reisebericht inclusive Fotos.

    Liebes Grüss’chen
    Petra

    • hedmee sagt:

      Vielen lieben Dank Petra. Ich freue mich so sehr über deine Rückmeldung. Oh was bin ich gespannt…ich glaube, da müssen bestimmt mehrere Beiträge für einstehen.
      Liebe Grüße zurück,
      Doreen

  2. Christina sagt:

    Liebe Doreen,
    so…jetzt will ich auch auf die Malediven…selbst beim lesen gerade habe ich dieses kribbeln im Bauch gehabt…! Für mich zählt diese „Aufregung“ zur Vorfreude…damit beginnt der Urlaub. Ich finde es toll, dass Du es nicht als selbstverständlich ansiehst, sondern es zu schätzen weißt! Nur so, kann man den Urlaub vor Ort auch wach und bewusst erleben, finde ich. Ich wünsche euch von Herzen einen grandiosen Urlaub mit ganz vielen tollen neuen Eindrücken, von denen Du lange zehren kannst! Ich freue mich für euch!
    Ganz liebe Grüße, Christina

    • hedmee sagt:

      Liebe Christina, ich freue mich gerade so, dass ich dich so mitnehmen konnte. Hab großen Dank für deine Worte und Wünsche.
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Doreen

  3. Liebe Doreen, ich kann es richtig mit dir mitfühlen und mich packt jetzt auch gerade das Fernweh. Da habt ihr eine wunderbare Zeit vor euch und ich freue mich, dass du uns mitnimmst und an deinen Erfahrungen teilhaben lässt.
    Für mich ist Reisen etwas Wunderbares und eine herrliche Fernreise ist etwas Besonderes und wird auch bei mir entsprechend geschätzt oder wie du so schön geschrieben hast – sie ist nicht selbstverständlich.
    Ich liebe es fremde Länder kennen zu lernen, den fremden Flair zu fühlen, die Eigenheiten aufzunehmen. Dazu gibt es immer einen Grobplan für die Reise, der jedoch genügend Platz lässt für spontane Aktivitäten, für Änderungen oder einfach um nichts zu tun, einfach nur dazu sein und zu genießen. 🙂
    Ich wünsche dir eine ganz traumhafte Reise und alles, alles Liebe Gesa

    • hedmee sagt:

      Liebe Gesa, ich danke dir für deine so vielen und wieder lieben Worte.Ich finde mich in all deinen Worten wieder. Ich freue mich schon so darauf, Beiträge über diese Reise zu schreiben.
      Für dich einen schönen Tag und liebe Grüße,
      Doreen

  4. Mone sagt:

    Wir freuen uns sehr mit euch und wünschen euch, dass der Urlaub eine genussvolle Familienreise wird, mit genügend Zeit zum Zeit haben. Füreinander. 👨‍👩‍👧‍👧 Kommt gesund und behütet wieder. Eure Wüstis

    • hedmee sagt:

      Hach das ist aber lieb. Oh ich freue mich. Das Beste ist überhaupt, dass wir wieder alle zusammen sind und alle das Meer lieben.
      Liebste Grüße
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.