Must-haves für die Malediven | what to pack for Maldives

Ich glaube, ich war noch nie so entspannt, was das Packen meines Koffers für diese Reise angeht.
Geht es euch sonst auch oft so, dass es eher zu schwer, als zu leicht ist, sich für die richtige Kleidung zu entscheiden?

Wir müssen Rücksicht auf eventuelle Wetterveränderungen nehmen, um auch für alle Möglichkeiten gut gekleidet zu sein. Und genau das muss ich jetzt in keiner Weise beachten.
Ehrlich gesagt, macht das alles so viel einfacher.

Ich habe mich bereits sehr früh entschieden, was alles in meinen Koffer kommt. Das gute daran, im März in ein warmes Land zu reisen ist, dass die Sommerkleidung noch nicht in Benutzung ist und somit praktisch bereit liegt.

 

31° C am Tag und 27° C in der Nacht

Bei diesen Temperaturen überlege ich sowieso, ob ich eigentlich überhaupt etwas mitnehmen muss. Es würde wohl auch ausreichen mit Handgepäck zu reisen. Ja, das klingt gut. Vermutlich werden wir das auch für einen Teil der Familie.
Unser größtes Gepäck wird wohl unsere Schnorchelausrüstung sein. Ja, wir nehmen unsere eigene mit, da wir damit gute Erfahrungen haben und sie auf jeden von uns einfach perfekt angepasst ist.

 

Welche Kleidung

Eigentlich ziemlich einfach.
Ich freue mich sehr darauf, meine große Liebe für leichte, luftige und fließende Schnitte auf den Malediven voll auszuleben.
Ich bin ein großer Fan von Maxikleidern, Leinenröcken und Tunika.
Da ich aus vergangenen Reisen schon einiges meiner Lieblingskleidung für einen richtigen Sommerurlaub besitze, musste noch nicht einmal viel Neues her.
Aber so gar nichts neues zu kaufen, ging irgendwie auch nicht.

Da ich weiß im Sommer sehr gerne trage, habe ich mir noch ein paar schöne Stücke besorgt.
Unter anderem ein ganz einfaches, luftiges und sehr leichtes Strandkleid. Es ist so leicht, dass ich es beim Tragen kaum spüre.
Spaghetti-Trägerchen und 2 Eingrifftaschen, das ist schon alles, was das Kleid ausmacht. Über Bademode getragen, so süß.
Ihr merkt, schlicht gehört einfach zu mir…

 

 

 

Aber auch maritim gefallt mir sehr gut…
Und daher musste auch ein Maxikleid im maritimen Design her. Und ich habe es sogar bekommen. Darüber freue ich mich besonders.
Hier ist es und angezogen ist es ein Traum.

 

 

Gerade bei uns Frauen ist ja das Thema Schuhe nicht ganz unwichtig. Aber wisst ihr was?
Auf den Malediven sind Schuhe eigentlich fast überflüssig. Ist das nicht toll?
Es ist doch sowieso überall Sand, so dass ein Zehentrenner praktisch ausreichen würden. Praktisch…und theoretisch? Ich glaube in diesem Fall auch 🙂

Zu guter letzt, wäre da noch die Badekleidung. Ein für mich ein extrem wichtiger Aspekt. Denn ich liebe Badekleidung, besonders Bikinis haben es mir angetan. Seit vielen Jahren ist das schon so. Ich fahre nicht mit 1 oder 2 Bikinis in den Urlaub. Oh nein…
Also sechs sind es bestimmt, wenn nicht noch mehr.
Was andere Frauen an Schuhen finden, finde ich an Bademode…
Und Bikinis kaufe ich mir jedes Jahr wieder neue. Wisst ihr, es gibt einfach so viele schöne davon. Ja, ja…das ist wohl mein kleines Laster.

 

 

 

 

Nach dem Urlaub wird es ganz sicher einige Outfit Posts zu Sommer- und Strandmode geben, in denen ich euch dann die Teile einzeln vorstellen werde.

Also seid gespannt.

 

Wichtige Gegenstände

Reisepass

Auch für Kinder

Medikamente

Für verschreibungspflichtige Medikamente benötigt ihr eine ärztliche Bescheinigung in englischer Sprache, dass du diese Medikamente benötigst.

Sonnenschutz

Schutz mit hohem Lichtschutzfaktor, Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung

Adapter

Informiert euch, ob euer Hotel Adapter zur Verfügung stellt.

Unterwasserkamera

Ich habe bereits im letztem Jahr eine Kamera in Kroatien getestet und kann sie euch sehr empfehlen. Sie ist nicht so teuer wie gewisse Markengeräte und für meine Zwecke reicht sie auf jeden Fall aus. Die Qualität ist hervorragend. Ich habe sie bereits in Kroatien getestet und sie hat mich vollkommen überzeugt.
Ich habe sie euch HIER* einmal verlinkt.

Tee oder Brausetabletten

Eine gute Alternative, um im Wasserbungalow ein Getränk zubereiten zu können. Auf den Malediven sind Getränke sehr teuer und ich finde, so ist man zumindest gut vorbereitet.

Für den Flug

Warme Wollsocken, ganz wichtig…auf Langstrecken ein MUSS für mich. Ein Buch, Knabberzeug, Musik, Kopfhörer, i-Pad (ganz neu, da ich ja jetzt einen Blog habe ☺ und die Zeit gerne zum Schreiben nutzen möchte)…viel Geduld und keine Angst…

Mückenschutz

Was wohl hilft, dass kann ich euch erst nach der Reise erzählen…

 

Dieser Beitrag ist für mich noch einmal eine gute Gelegenheit, um mich selbst auch noch einmal zu überprüfen.

Da hätten wir den Handgepäckskoffer, die Schnorchelausrüstung und den Sonnenhut 😍 … so dann hätte ich alles.

 

 

 

Auf gehts….

 

Liebste Grüße

Doreen

2 Kommentare

  1. Anka sagt:

    Hallo Doreen, ein toller Artikel… Ich habe eine Frage zur Kamera… Meine Tochter möchte sich gerne einen von ihrem Geburtstagsgeld kaufen, verwendet ihr einen Selfistick dazu? LG

    • hedmee sagt:

      Hallo Anka,
      vielen lieben Dank! Nein, ich habe keinen Selfistick. Ich habe mir eine Halterung gekauft, welche ich an mein Handgelenk fixieren kann. Somit behindert die Kamera mich nicht und würde beim verlieren gehen, auch sofort an die Wasseroberfläche schwimmen. Aber ein Auslöser direkt an der Halterung kann ich mir trotzdem sehr gut vorstellen.
      Liebe Grüße
      Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.